Was SilverSan besser macht!

Neben den hervorragenden antimikrobiellen Eigenschaften bietet SilverSan gegenüber anderen Silberungsmethoden weitere entscheidende Vorteile. Nachfolgend sind die wichtigsten aufgeführt:
Intrinsische Sicherheit – SilverSan dosiert über Jahre hinweg die notwendige Menge Silberionen ohne Zutun des Benutzers. Ein Vergessen oder eine Über- oder Unterdosierung wie bei Tropfen oder Tabletten ist nicht möglich.

Die Kosten liegen bei einem Bruchteil anderer Silbertechnologien.

Im Gegensatz zu silberimprägnierten Kunststoffen muss beim Austausch nicht das gesamte Teil ausgetauscht werden.

Durch die Verwendung silberimprägnierter Kunststoffblends muß teilweise die ganze Herstellung umgestellt werden – SilverSan ist in jede bestehende Anwendung und Geometrie integrierbar, weitere Kosten durch notwendige Produktionsumstellungen entstehen nicht.

Im Vergleich zu reinem Silber ist die aktivierte Oberfläche gegen Passivierung oder sonstige negative Einwirkung optimal geschützt, eine gleichmäßige und von Außeneinflüssen praktisch unabhängige Abgabe der notwendigen Silberionenmenge ist gewährleistet.

Im Gegensatz zu imprägnierten Kunststoffen ist SilverSan bei der Formgebung nicht durch die Grenzen der Spritzguss- oder Extrusionstechnik eingeengt.

Die abzugebende Silbermenge – und somit die Standzeit – ist über viele Größenordnungen frei wählbar.

SilverSan
• ist preiswert

• erfüllt die gesetzlichen Grenzwerte für Trinkwasser ohne
..Dosier- und Regeltechnik, da es selbstregulierend ist

• erlaubt mehrjärige Standzeiten ohne Wartung bei konstant
..bleibender Wirkung, da es selbsterneuerd ist

• ist unabhängig von Energie

• ist stabil gegen Reinigungschemikalien und typische
..Wasserinhaltsstoffe

• kann in jede bestehende Anwendung ohne
..Produktionsumstellung integriert werden

• ist im Dunkeln beliebig lange lagerbar

• ist nachfüllbar.